Yoga Nidra - Entspannung mit Tiefenwirkung

Yoga Nidra ist eine altertümliche tantrische Yoga Praxis, die  auch als „Schlaf des Yogi“ bezeichnet wird. Bei  bei ruhendem Körper, wird der wache Geist in einen meditativen Zustand versetzt. Yoga Nidra ist demnach eine Übung der Tiefenentspannung, deren Wirkungen über die gewohnte Vorstellung von Entspannungstechniken hinausgeht.

Eine tiefe und vollkommene Entspannung wird erlangt, wenn man wachsam und bewusst zwischen Wachen und Schlafen im Alpha-Zustand verharrt. Der Alpha-Zustand lässt sich üblicherweise während der kurzen Übergangsphase zwischen Wachsein und Schlafen beobachten.

Diese einfache Technik, die von jedem praktiziert werden kann, kann einen nicht nur in eine tiefere Entspannung, sondern in einen höheren Bewusstseinszustand (transzendentalen Zustand) bringen. In diesem Zustand überschreitet man die Grenzen von Körper, Emotionen, Geist, Intellekt und taucht in ein höheres Bewusstsein ein.

Welchen Nutzen bringt Yoga Nidra?

Viele Menschen leiden unter permanenten Schlafstörungen. Sie können nachts nicht zur Ruhe kommen und haben Schwierigkeiten einzuschlafen. Tagsüber fühlen  sie sich dann ermattet und unkonzentriert. Das ist ein unendlicher Kreislauf, der zum burnout führen kann.

Andere Menschen haben Verdauungsschwierigkeiten, weil sie im Alltagsleben bewusst oder unbewusst zu viel Stress und Sorgen zu bewältigen haben. Nicht nur physische Nahrung, sondern alles das, was man durch die Sinne aufnimmt, muss verdaut werden.

Praktiziert man regelmäßig Yoga Nidra, lernt man, den Geist bewusst zu entspannen und ihn auf den nächtlichen Schlaf vorzubereiten. Gleichzeitig steuert ein ruhiger Geist das Agni (Verdauungsfeuer) des Körpers und jegliche Form der Nahrung kann besser verdaut werden. Es reduziert stressbedingte Belastungen.

Emotional hat Yoga Nidra eine positive Wirkung bei posttraumatischen Belastungsstörungen und Stress Es löst innere Anspannungen und Ängste auf tieferen Ebenen.

Auf der seelisch-spirituellen Ebene ermöglicht Yoga Nidra einen Zugang jenseits des Geistes. In diesen Bereichen kann der Körper in seinen ursprünglichen Zustand von Gesundheit und Wohlbefinden zurückgesetzt werden. Dieser Prozess regt Selbstheilungskräfte an und erweitert das Bewusstsein.

Nach der Praxis von Yoga Nidra  fühlt man sich tief entspannt, sehr ruhig, geborgen und hat ein Gefühl der Verbundenheit mit seinem Ursprung. Teilnehmer/Innen beschreiben es oft als ein Gefühl der Wonne und Glückseligkeit.

 

100% der Einnahmen von Yoga Nidra werden an Comunidad Inti Wara Yassi in Bolivien gespendet. 

aarn-giri-B1cJcYPoFxY-unsplash